David Wagner bei Block DM

David Wagner mit Höhen und Tiefen bei der Leichtathletik Block Wettkampf DM 

Der 15-jährige David Wagner vom VFL 08 Repelen, qualifizierte sich noch kurz vor Meldeschluß, mit einer sehr guten Punktzahl für die Deutschen Block Wettkampfmeisterschaften in der Altersklasse U16. David schaffte die "Quali" als einer von 20 deutschen Teilnehmern für die Meisterschaft in Lage/Ostwestfalen.

Fünf Leichtathletik Disziplinen sind an einem Tag zu bestreiten. Der junge Repelener fand am frühen Sonntagmorgen nicht ganz so flüssig in seinen Wettkampf hinein. Mit seiner 80 m Hürdenzeit in der ersten Disziplin von 12,53 sec. konnte sich David zuerst nicht so richtig anfreunden. Weiter ging es mit dem Diskuswerfen. Hier flog die 1 kg Scheibe im zweiten Versuch auf gute 36,42 m. So ruhte die Hoffnung auf eine noch größere Weite auf den dritten Versuch. Leider zeigte das Kampfgericht diesen Versuch als nicht gültig an. Ein Wurf über die 40 m Marke, wie in den letzten Wochen im Training häufig gezeigt, hätte die Chance für einen Platz unter den ersten Acht enorm verbessert. Es ging weiter mit dem 100 m Sprint in dem der Mehrkämpfer aufgrund seiner Meldezeit von 11,74 sec. in den schnellsten von drei Zeitläufen eingeteilt war. Hier hatte der VFLer das große Vergnügen mit dem aktuellen Deutschen Meister, U16, den 100 m Sprint zu bestreiten. Der Gelnhausener Juan-Sebastian Kleta, flog allen davon und rannte klasse 10,91 sec. David kam als fünfter ins Ziel mit der Zeit von 11,89 sec. In der vierten Disziplin Weitsprung kam Wagner bis auf vier Zentimeter an seine aktuelle Bestleistung heran. 5,36 m blieb seine beste Weite an diesem Tag. Jetzt ruhten Davids Hoffnungen im Gesamtergebnis auf eine Platzierung unter den ersten 10 auf das Kugelstoßen als fünfte und letzte Disziplin. 13,53 m im ersten Versuch und ein ungültiger zweiter Stoß motivierten den Schüler so sehr, dass er mit 14,17 m eine neue Bestleistung erzielte und das Kugelstoßen als fünfbester beendete. In der Gesamtwertung reichte die Gesamtpunktzahl von 2.870 Pkt. zu einem guten 10. Rang. 

David Wagner persönliches Fazit: "Das waren meine ersten Deutschen Meisterschaften und ich habe dabei viel neues gelernt".