Nils Greim bei den Deutschen

Nils Greim vom VFL 08 Repelen startete bei den Deutschen U18/U20 Meisterschaften in Rostock

 

Nils Greim, U18, vom VFL 08 Repelen, qualifizierte sich bei den LVN-Leichtathletikmeisterschaften in Uerdingen für die 110 m Hürden bei den Deutschen U18/U20 Meisterschaften in Rostock. Für den 17-jährigen Neukirchen-Vluyner waren es die ersten Deutschen Meisterschaften, es wurde ein aufregendes Wochendende. Rund 2000 Mädchen und Jungen aus der Bundesrepublik hatten sich qualifiziert und durften an diesem dreitägigen Event teilnehmen. Donnerstag erfolgte mit Trainer Heinz Peters die Anreise nach Rostock und Besichtigung des Stadion, einem echten Schmuckkästchen. Es folgte ein leichtes Auflockerungstraining in der Leichtathletikhalle und Abgabe der Stellplatzkarte. Freitagmorgen Ankunft im Stadion und ein erster Blick zu den Fahnenmasten, was für einen Wind haben wir heute, Rückenwind oder Gegenwind, im Hürdensprint ein nicht zu unterschätzender Faktor. Danach Callroomzeit, hier treffen sich die Teilnehmer und werden in achter Gruppen zum Start geführt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt ist die Nervosität bei allen Sprintern greifbar.

In den fünf Vorläufen qualifizierten sich die 16 schnellsten für zwei Zwischenläufe. Nils durfte im vierten Vorlauf ran. Bei den ersten zwei Vorläufen meldete sich überflüssigerweise nach dem Startschuss auch noch die Startautomatik,  beide Läufe wurden von den Startern zurückgeschossen. Dann war es soweit. Im vierten Vorlauf auf der Bahn fünf ging es los. Nils erwischte die ersten Hürden ganz gut. Leider passte es hinten heraus nicht mehr so gut und ein fünfter Platz mit einer Zeit von 15,24 sec. ergab das Zielfoto. Der Gegenwind betrug -1,8 m/s. Das kuriose an diesem Tag, bei allen Sprints wurde ein Gegenwind gemessen, der teilweise bis zu -3,0 m/sec. betrug.

Nach den fünf Vorläufen ergab die Gesamtwertung für Nils einen 25. Rang von 36 angetreten Sprintern.

Alles in allem ein hochinteressantes und lehrreiches Wochenende für den Repelener Hürdensprinter.